News-Einzelansicht

Neue Acousticon-Tutorials auf dem Kongress in Nürnberg.

Unsere Experten Harald Bonsel (Geschäftsleitung und Software-Entwicklung) und Matthias Parr (ACAM Service & Support und Schulungsleitung) haben auch für den Kongress 2019 wieder zwei interessante Tutorials für Sie ausgearbeitet, an denen Sie vielleicht teilnehmen möchten:

  • T1: Absolut oder Relativ? – Erkenntnisse der Psychoakustik: Wie können wir in der Hörgeräteversorgung davon profitieren?
    Do., 17. Oktober 2019 von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr

    Die Psychoakustik spielt eine immer wichtigere Rolle in der zeitgemäßen Hörgeräte-Anpassung und hat daher in den letzten Jahren an Popularität hinzugewonnen. Schon lange ist bekannt, dass Verfahren der Lautheitsbestimmung, ungeachtet ob kategoriale oder relative Messung, hervorragend geeignet sind, um Hörgeräteanpassungen zu individualisieren und zu optimieren. Es zeigt sich insbesondere, dass Einsteigerhörverluste und Schwerhörige mit Problemen in lauten Umgebungen von den lautheitsbasierten Hörsystemeinstellungen profitieren. Vor allem hinsichtlich des Sprachverstehens im Störgeräusch ist die Zufriedenheit in schwierigen Hörsituationen besser als herkömmliche Zielstrategien.

    Ziel dieses Workshops ist es, die beiden Verfahren der absoluten und relativen Lautheitsbestimmung zu vergleichen und den Wert für die Hörgeräte-Anpassung zu diskutieren. Es werden praxisnahe und leicht umsetzbare Workflows zur Ermittlung der individuellen Empfindung vorgestellt. Dabei unterscheiden sich die beiden Messverfahren im Detail: Während sich über die absolute Lautheitsbestimmung im Freifeld eine Zielkurve bestimmen lässt, auf die das Hörgerät gefittet werden kann, kommt das relative Loudness-Fitting ganz ohne Zielkurve aus. Hierbei wird das Hörgerät simultan zur Messung direkt am Kundenohr in Trageeinstellung angepasst. Das Ergebnis ist mit dem richtigen Ablauf in puncto Kundenzufriedenheit und Sprachverstehen gleichermaßen gut.

  • T3: Bin ich am Ziel? – Wie moderne Messungen Sie in ihrer Arbeit sicherer machen.
    Do., 17. Oktober 2019 von 11.30 bis 13.00 Uhr

    Häufig stellt sich als Akustiker/in im Fachgeschäft die Frage: Bin ich mit der Hörsystemversorgung für meinen schwerhörigen Kunden am Ziel oder kann ich noch etwas mehr Sprachverstehen, Zufriedenheit oder Komfort erreichen? Welche Einstellungen muss ich dafür verändern? Um diese Fragen zu beantworten, reicht der Standardsprachtest Freiburger im Störschall oftmals nicht aus, während andere Sprachtests oftmals zu lange für die tägliche Praxis dauern.

    In diesem Workshop werden mit dem ANL- und dem SNR-Test zwei sehr effektive Alternativen zu den gängigen Satztests vorgestellt. Der ANL-Wert einerseits, ist ein guter Prädiktor für die Hörentwöhnung und kann daher gezielt für die Einstellung von Akklimatisierungsstufen verwendet werden. Auch lässt sich mit ANL sowohl den Kunden als auch deren Angehörigen eindrucksvoll und schnell die Wirksamkeit von Störschallunterdrückung und Richtmikrofonen im Anpassraum demonstrieren; was durchaus verkaufsfördernd wirkt und auch Ihre Kompetenz unterstreicht. Der SNR-Test andererseits, liefert auf einfache und schnelle Weise wertvolle Erkenntnisse zur erwarteten Trageakzeptanz der Kunden: Sie können sehr leicht ermitteln, ob sich das Sprachverstehen im Störgeräusch durch die Hörgeräte verbessert hat oder nicht. So können Sie direkt im Hörstudio potentielle Beschwerden und Probleme Ihrer Kunden erkennen und beheben. Ihre Kunden werden es Ihnen danken.

Anmeldung/Buchung zu beiden Tutorials direkt über »www.euha.org

Übrigens: Am Donnerstag Nachmittag sowie am Freitag stehen Ihnen unsere beiden Experten auch direkt an unserem Stand in Nürnberg für ein persönliches Gespräch zur Verfügung:

Nürnberg Messe, NCC Ost
Halle 4A

Stand 110

Weitere Informationen zu unserer Kongress-Teilnahme finden Sie ebenfalls unter Aktuelles im Artikel "Acousticon auf dem EUHA-Kongress 2019".


Zurück zu »Aktuelles


Kontakt

Acousticon Hörsysteme GmbH

Hirschbachstraße 48
64354 Reinheim
Telefon +49 (0)6162 / 9324-0
Support +49 (0)6162 / 9324-45
Fax +49 (0)6162 / 9324-49
E-Mail: info@acousticon.de